UND HIER GEHT ES
ZU UNSEREM LIEBEVOLLEN GÄSTEBUCH …


Danke für die über

5.800 wunderbaren Einträge

in unserem Gästebuch,
die von unseren Seminarteilnehmern und Lesern von Gilas Bücher kommen.

Gila und ich können wirklich nur aus übervollem  Herzen DANKE
sagen für die Liebe und die Wärme,
die uns aus euren Worten entgegenströmt.
Allen möchten wir dafür eine liebe Umarmung geben.

Wir  wünschen euch allen von ganzem Herzen Kraft, Licht und Liebe.

Gila und Götz

DANKE FÜR EURE LIEBE!

Neuer Eintrag für das Gästebuch

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 44.221.73.157.
5851 Einträge
Marion schrieb am 27. September 2004 um 17:43
Hallo liebe Gila,

ich schreibe Ihnen aus der Kur. Endlich habe ich Zeit Ihr - ich glaube Ihr 3. Buch "Gib uns Herzen" - zu lesen und ich finde es genau wie Ihr Buch "Mutter Erde trage mich" einfach genial.
Sie glauben garnicht was Ihre Bücher bei mir bewirken. Alle meine Ängste die ich in vielen Dingen habe und mein schlechtes Selbstbewusstsein kann ich durch die von Ihnen so in Ihren Büchern angepriesenen Affirmationen positiv beeinflussen.
Ich habe durch meine Krankheit meinen Beruf aufgeben müssen. Anfänglich habe ich gedacht, ich werde keine Stelle mehr finden, aufgrund meines Alters (ich bin jetzt 49 Jahre).
Aber durch Ihre Bücher habe ich mir angeeignet meine Affirmationen - genauso wie sie es beschreiben - auf einen Zettel zu schreiben oder sie mir jeden Tag aufs Neue vorzusagen. Es ist bald unglaublich, was sich bei mir schon ereignet hat. Die Reha, die meine Ärztin für mich beantragt hat, ist bewilligt worden. Seit 3 Monaten bewerbe ich mich und bis das ich zur Kur fuhr, hatte sich nichts getan. Ich habe immer daran gedacht, daß ich erst die Kur antreten werde und dann die Nachrichten der einzelnen angeschriebenen Stellen kommen werden. Genauso war es . Just an dem Tag, wo ich zur Kur gefahren, erzählte mir mein Mann abends, daß ich eine Nachricht auf eine von mir angeschriebene Stelle bekommen habe. Es ist zwar deswegen noch nichts entschieden, aber für mich ist es schon einmal etwas positives. Selbst, wenn es mit dieser Stelle nicht klappen sollte, wird es eine andere geben (ich weiss es ).
Schreiben Sie weiterhin solche guten Bücher - es gibt selten Autoren, die einen an ihre Bücher so fesseln, bzw. auch so viel rüber bringen können wie Sie es tun.
Ich werde Ihnen, wenn es Sie interessiert benachrichtigen, sobald ich meine Stelle habe.

Bis dahin alles Liebe, alles Gute

Marion
Astrid Müller schrieb am 27. September 2004 um 13:04
Liebe Gila Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bei Dir bedanken. So viel liebe und herzlichkeit empfangen zu haben. Nachdem ich mich sehr schnell von euch verabschieden musste um meinen Zug nicht zu verpassen.Gila ich habe so viel Freude und Liebe in meinem Herzen das ich sie einfach weitergeben muss.Ich fühle mich wie ein Wasserglas das man unter einen Wasserfall gestellt hat.Wir waren eine so wunderbare Gruppe .Ich möchte jedem Eizelnen noch eimal einen ganz liebenO-|-` schmuser schicken.Jeder von Euch ist einzigartig und was ganz besonderes(*_*)und ich freue mich auf unser wiedersehen.Und ich danke dir noch eimal ganz Herzlich liebe Gila und auch dir lieber Götz für diese wunderbaren Tage in Teisendorf.Liebe heilt alles !!!! Wie recht du doch hast.In tiefer verbundenheit (*_*)lichst eure Astrid
Iris schrieb am 23. September 2004 um 18:33
Hallo alle lieben Gästebuchleser, hallo Gila

ich schreibe nochmal hier 'rein, weil ich einen Wunsch habe: Ich möchte mich gerne mit einigen Menschen, die auch "Gila-Fans" sind austauschen, vielleicht mal treffen (ich wohne PLZ-Gebiet 730);, ich wünsche mir neue Freundschaften, die anders sind, als meine bisherigen. Leider habe ich bisher noch an keinem Seminar teilgenommen, werde das aber spätestens im nächsten Jahr machen. Auf jeden Fall bin ich auf der Suche nach netten Kontakten. Durch meine persönliche Entwicklung hat sich nämlich mein Bekannten- und Freundeskreis ganz doll minimiert. Ich würde mich freuen, wenn es noch andere gibt, die offen sind für neue, herzliche, offene und liebevolle Freundschaften.

Ich freue mich auf Euch und wünsche Euch, natürlich auch ganz besonders Dir, Gila, ganz viel Liebe, Licht und Erkenntnis.

Liebe Grüße
Iris
Marina Ziegler schrieb am 21. September 2004 um 14:08
Hallo liebe Gila,

ich habe das große Bedürfnis Dir folgendes mitzuteilen:

Danke sagen möchte ich dafür, daß Du mich nicht vergessen hast und an einem Sonntag bei mir angerufen hast.

Danke sagen möchte ich dafür, daß es Dich gibt.

Danke sagen möchte ich dafür, daß Du immer ein offenes Ohr hast auch außerhalb Deiner Seminare, was ich nicht für selbstverständlich finde.

Danke sagen möchte ich, für Dein liebevolles Herz und Deine Worte, die sehr viel bewirken und helfen.

Danke, liebe Gila, danke.

Jetzt wünsche ich Dir und Götz viel Kraft und Energie für Euer nächstes Seminar in Teisendorf. So bekommen sehr viele Menschen von zwei Engel Liebe geschenkt, die diese wieder weitergeben können. Denn nur wer sich selber liebt, kann lieben.

Ihr seit wunderbar.

Einen dicken (*_*) 😡

Marina
Maike schrieb am 20. September 2004 um 7:07
Hallo liebe Gästebuchleser, Hallo Gila!
Ich habe mal eine Frage, woher bekomme ich denn den Film: nicht heulen, Husky?? Hat jemand eine Idee? Ich habe überall nachgeschaut, aber nirgens gibt es den. Mich würde der Film sehr interessieren ( auch wenn ich weiß, dass er nicht mit dem tatsachenbericht übereinstimmt, zumindest in einigen Situationen)

Liebe Grüße,

Ich und meine Familie freuen sich sehr auf das Seminar im November in Gerlingen.

Gaaaanz liebe Grüße, Maike:^D:-P:-P:-P:-)
Maike schrieb am 20. September 2004 um 7:07
Hallo liebe Gästebuchleser, Hallo Gila!
Ich habe mal eine Frage, woher bekomme ich denn den Film: nicht heulen, Husky?? Hat jemand eine Idee? Ich habe überall nachgeschaut, aber nirgens gibt es den. Mich würde der Film sehr interessieren ( auch wenn ich weiß, dass er nicht mit dem tatsachenbericht übereinstimmt, zumindest in einigen Situationen)

Liebe Grüße,

Ich und meine Familie freuen sich sehr auf das Seminar im November in Gerlingen.

Gaaaanz liebe Grüße, Maike:^D:-P:-P:-P:-)
Administrator-Antwort:
Liebe Maike

den Film "nicht heulen, Husky!" bekommen Sie vielleicht bei PRO7. Er wurde dort am 16. November 2000 als Tagestipp ausgestrahlt.
Viel Glück wünscht Ihnen
Ihr CMP-Team
Nicole schrieb am 19. September 2004 um 20:22
Hallo ihr Lieben,

eine Woche ist nun schon vergangen, nach unserem wundervollen Seminar in Oberorken.Als ich die lieben Worte von euch, die ihr euch schon eingetragen habt,gelesen habe mußte ich weinen, es ist unbeschreiblich, wieviel Liebe ich während unserer gemeinsamen Zeit gespürt habe.
In der letzten Woche hatte ich große Aufgaben zu lösen und jedesmal habe ich an die enorme (merkst du Gila, ich habe gelernt) Energie gedacht, die während unserer gesungenen Mantras floss, dadurch habe ich die Kraft erhalten, die mir fehlte.Jedem einzelnen von euch möchte ich danke sagen,für ein wundervolles Lächeln,ein stärkendes Wort,eine liebevolle Umarmung.
Liebe Gila,dir möchte ich von Herzen DANKE sagen, für deine Liebe, deine Kraft, deine stärkenden Worte,für die zu spürende Verbundenheit in unserer Gruppe und vor allem, dass ich durch dich nochmal mehr das Göttliche spüren und erfahren durfte.
Alles Liebe für dich und die wunderbaren Menschen unseres Seminars wünscht euch Nicole
PS: Hast du schon Infos, wann Ludwig mit dem Anbau der "Lutscher" beginnt.Wahrscheinlich werden wir dann alle zur Ernte bestellt.
Myriam & André schrieb am 18. September 2004 um 19:17
Hallo Ihr Lieben,

jeder von uns hat sich sicherlich heute schon gefragt was genau vor einer Woche war,... (Samstag Abend 20.30 Uhr) ??? ... RICHTIG :^D nur noch 1 Std. bis zu Gilas "Gute-Nacht-Geschichte"!

Durch das Seminar mit Euch, haben wir sehr intensiv erfahren dürfen, wie stark das Gefühl der Liebe `*_*`, der Nähe und Geborgenheit ist. Diese wunderbaren Erlebnisse mit Euch haben uns wachsen lassen und sind deshalb ein ganz besonderes "Geschenk" für uns. Eines welches einen festen Platz in unseren Herzen eingenommen hat und uns auf unserem weiteren Lebensweg begleiten wird! Wir danken Euch allen für dieses wertvolle "Geschenk".

Wir freuen uns schon heute auf das gemeinsame Seminar im nächsten Jahr und können es kaum abwarten Euch alle wieder zu sehen. Wir vermissen Euch und finden es sehr schade das wir während der vier Tage nicht die Zeit hatten, mit allen ein intensives Gespräch zu führen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!!!

Euch allen vielen Dank! (*_*)
Ganz viele "Lutscher" und "Schmuser"! O-|-`

Liebe Grüße,

Myriam & André 😡

P.S.: Wusstet Ihr schon, das es sichtbare Engel auf Erden gibt? ...für uns sind es Gila (*_*) und Götz (*_*) !!!
Antonie schrieb am 18. September 2004 um 8:42
Liebe Gila,

ich möchte Dir so viel erzählen und weiß doch nicht wo anfangen. Ich habe dein Husky - Buch von meinem (nun leider Ex-)Freund empfohlen bekommen. Damals als ich ausgezogen bin. Als es nicht mehr auszuhalten war, in dem großen Haus von meinem Ex-Ehemann. Die Kinder wollten bei ihm bleiben, weil es so besser und bequemer war. Ich bin ihnen nicht böse, ich liebe sie und es war besser so. Doch das Buch wollte ich lange nicht lesen. Wozu? Bei was sollte es mir weiter helfen? Ich war so tief unten.... Es ging noch nicht. Doch fast ein Jahr später.. ich lese gerne und schnell und es war "nichts anderes da" 🙂
Nun was soll ich Dir sagen. Ich fand es wundervoll!
Richtig umsetzen, da war ich wohl noch nicht so weit.
In der Zwischenzeit bin ich auch bei meinem ex-Freund ausgezogen und wohne alleine.
Monate später bekam er von einer Bekannnte das Buch geliehen "Impulse zum Glücklich sein" Auch das las ich.
Dann hatte es mich gepackt.
Gefühlsmäßig tief unten, habe ich mir auch die anderen Bücher gekauft. Mutter Erde trage mich und Herzen die verstehn. Ich habe sie verschlungen. Mit jeder Seite dachte ich, Ich möchte, nein muß auf ein Seminar.
Nun ist es am nächsten Wochenende soweit. Ich darf all das erleben was hier und in den liebevollen Büchern beschrieben wird. Ich freue mich auf all die Geschichten. Und auf viele neue Menschen. Den Freunde brauche und suche ich im Moment sehr. Und natürlich freue ich mich von Herzen auf dich Gila, Wirklich von `*_*`!
In großer Vorfreude auf alles Neue,
in Liebe
Antonie

PS: Ich habe mir schon lange einmal gewünscht, wenn ich mal wieder mit dem Zug fahre, 1. Klasse zu fahren.
Nun... die günstigste Reisemöglichkeit sagte die Verkäuferin sei in meinem Fall, nach dem sie alles durchgerechnet hatte. sei..... die 1. Klasse ! 🙂 Zufall?
Iris schrieb am 16. September 2004 um 16:54
Was bleibt ... 4 Tage nachher ....

Liebe Gila,

heute ist Donnerstag, Tag 4 nach Beendigung unseres ueberwaeltigenden Seminars. Die Woge der aufgewuehlten Gefuehle, die mich 3 Naechte kaum hat zur Ruhe kommen lassen, legt sich so langsam wieder. Und nun bemerke ich was
bleibt ...

Ich habe heute Morgen einen Artikel in der Zeitung gelesen, der mich letzte Woche noch schockiert haette. Aber heute habe ich diesen Artikel wie aus einen anderen Perspektive gelesen. Nun ist fuer mich all diese uebertriebene Wichtigkeit, die unserem KOERPER jeden Tag in den Medien zugemessen wird,
nur einer der vielen Schritte, die wir Menschen zum Wachsen brauchen.

Und vielleicht ... wenn das Thema Koerper endgueltig ausgedient hat und wir merken, dass uns allein das Materielle (aeussere Schoenheit, Geld etc.) einfach nicht gluecklich machen will ... wenden wir uns dann verstaerkt Geist und Seele zu. Hoffnung statt Verzweiflung. Daran glaube ich jetzt !

Aehnlich geht es mir beim Gedanken an die Umweltverschmutzung und Tierquaelerei, die mir schon so viel Schmerz bereitet haben. Ich empfand immer eine tiefe Liebe fuer die Natur .. bis auf den "Menschen". Natuerlich
habe ich die Menschen in meiner Umgebung geliebt aber nicht die Menschheit im Allgemeinen. Die Menschheit war fuer mich ein Synonym fuer die Zerstoerung der Schoepfung wegen Egoismus, Raffgier, Respektlosigkeit und Machtwahn. Die Natur war mir immer wert sich um sie zu kuemmern und sie zu schuetzen. Der Mensch war es nicht.

Seit Sonntag empfinde ich eine tiefe Zuneigung zu uns allen, zu uns allen als Menscheit. Und mir ging das Licht auf, wenn ich
meine Zuneigung den Menschen und ihren Seelen entgegen bringe, dann bringe ich sie auch der Schoepfung entgegen. Noch einmal, Hoffnung statt Verzweiflung !

Liebe Gila, ich hoffe, dass noch viele Menschen deine Buecher lesen und deine Seminare besuchen, damit durch die Verbreitung der Gesetze des Lebens ein Gegenpol zu der derzeitig sehr materiellen Sichtweise unseres Daseins
geschaffen wird.

Affi:
Ich bin dankbar fuer all den Lebensmut, den ich in diesem Seminar tanken durfte.

In Liebe,
Iris
Jessica Ziegler schrieb am 14. September 2004 um 17:02
Hallo meine Lieben, hier spricht euer "Nesthäckchen"!

Ich hoffe ihr hattet auch so einen schönen start in die woche wie ich! Ich laufe seit unserem seminar nur noch mit einem Dauergrinsen herum! Ich sehe die Welt mit anderen Augen!
Mir geht es so gut wie schon lange nicht mehr und ich hoffe das hält gaaaaanz lang an (zumindest bis nächstes Jahr, weil bei unserem weiteren seminar kann ich ja neue positive Energie tanken!) Ich möchte euch und natürlich auch gila noch einmal von `*_*` DANKEN, dieses seminar war das Besste, was ich für mich tun konnte!

Ich hoffe wir sehen uns nächstes Jahr alle wieder! Ich würde mich riesig freuen!

Bussi eure Jessi

P.S: Liebe Gila, ich glaube ich verzeihe dir nie, dass du mich mit Daniel Kübelböck verglichen hast!!!!!!
Hab dich aber trotzdem lieb!:-D
Jessica Ziegler schrieb am 14. September 2004 um 17:02
Hallo meine Lieben, hier spricht euer "Nesthäckchen"!

Ich hoffe ihr hattet auch so einen schönen start in die woche wie ich! Ich laufe seit unserem seminar nur noch mit einem Dauergrinsen herum! Ich sehe die Welt mit anderen Augen!
Mir geht es so gut wie schon lange nicht mehr und ich hoffe das hält gaaaaanz lang an (zumindest bis nächstes Jahr, weil bei unserem weiteren seminar kann ich ja neue positive Energie tanken!) Ich möchte euch und natürlich auch gila noch einmal von `*_*` DANKEN, dieses seminar war das Besste, was ich für mich tun konnte!

Ich hoffe wir sehen uns nächstes Jahr alle wieder! Ich würde mich riesig freuen!

Bussi eure Jessi

P.S: Liebe Gila, ich glaube ich verzeihe dir nie, dass du mich mit Daniel Kübelböck verglichen hast!!!!!!
Hab dich aber trotzdem lieb!:-D
Administrator-Antwort:
Liebe Jessi,
es gibt Dinge im Leben, da muss man einfach durch! Du als unser Nesthäkchen warst einfach super! Wir haben Dich auch alle, Jessi, sehr lieb gewonnen ...
Übrigens: Allen, die mir hier im Gästebuch von ihren Gefühlen und Erfahrungen unseres Selbsterfahrungsseminars vom vergangenen Wochenende berichtet haben, ganz, ganz herzlichen Dank für die tiefgehenden Worte. Ich bin ganz tief berührt und freue mich auf unser nächstes Seminar, das wir gemeinsam erleben werden.
Herzlichst
Eure Gila van Delden
Kathrin schrieb am 14. September 2004 um 11:58
Liebe Gila!
Seit ich von unserem Seminar zurück bin, rede ich quasi von nichts anderem mehr. Irgendwie habe ich das Gefühl, alles ist jetzt wieder gut.Es waren sehr schöne und emotionale Tage mit Dir und allen anderen. Schon lange hat mir niemand mehr sooo schöne Gute-Nacht-Geschichten vorgelesen und noch nie in so angenehmer Gesellschaft.Von hier aus einen lieben Gruß an alle Gute-Nacht-Geschichten-Zuhörer.Ich freue mich, wenn wir uns nächstes Jahr wiedersehen und bin gespannt, von den vielen erfüllten Herzenswünschen zu hören.

Liebe Gila, hab' vielen Dank! Für Dich und alle anderen einen dicken :-x!

Kathrin
Ludwig schrieb am 13. September 2004 um 20:09
Liebe Gila!

Verwöhnt von Kopf bis Fuß am Edersee mit Gilas Themen, schwelge ich noch immer zwischen Traum und Wirklichkeit.
Als Hahn im Korb so fühlte ich mich, weil ich mit 26 sympathischen Frauen ein Verwöhnwochenende verbringen
durfte. Es waren 4 unvergeßlich schöne Tage, die noch lange ihre Spuren bei mir hinterlassen.

Am besten fand ich die berühmten "Gila Schmuser 😡 ",
oder hießen diese "Luscher" oder doch "Lutscher? "- Na ja,
Ihr wisst ja, was ich meine! Beim nächsten Seminar so hoffe
ich, werde ich es dann endgültig lernen.

Alles erdenklich Schöne wünsche ich Dir Gila und allen
Teilnehmern in unserer Gemeinschaft.

Ludwig
Silke Frackowiak schrieb am 13. September 2004 um 16:43
Gestern ging das wunderschöne Seminar in Oberorke zu Ende. Heute morgen wollte ich gar nicht arbeiten gehen, es ging mir gar nicht gut. Die tollen Menschen, die ich kennen-lernen durfte, fehlen mir!!!
Liebe Gila, ich danke Dir von `*_*` für das wunderschöne Seminar und für die liebevollen Stunden. Die Zeit war viel zu kurz. Ich freue mich auf jeden Fall auf ein Wiedersehen und habe mich gleich für nächstes Jahr angemeldet und hoffe, die meisten oder sogar alle neuen Freunde dort wiederzusehen.
Liebe Gila, abschließen möchte ich mit einem Vers: "Manche Menschen wissen nicht, dass sie ein Geschenk des Himmels sind." Gila, Du bist ein Geschenk des Himmels, wenn es Dich nicht gäbe, müßte der Himmel auf jeden Fall jemanden wie Dich schicken!
Einen dicken O-|-` noch von mir. (Herr Stieghorst hat sich über den Schmuser sehr gefreut.)
Gaby schrieb am 13. September 2004 um 13:03
Liebe Gila,

in mir besteht das große Bedürfnis, Dir so kurz nach diesem wunderbaren Seminar am Edersee ein paar Zeilen zu schreiben.
Ich bin dort hergekommen, weil ich unbedingt diese tolle Frau kennenlernen wollte. Was für eine Bedeutung das für mich haben wird, realisiere ich jetzt erst nach und nach.

Ich habe mich auf dem Seminar sehr stark mit den Schicksalen einiger Seminarteilnehmer auseinandergesetzt und auf einen Schlag 30 neue Freunde gewonnen. So etwas ist einzigartig und Du hast das fertiggebracht. Außerdem ist mir erst so richtig klar geworden, wie enorm intensiv und wichtig die Teilnahme mit meiner Schwester zusammen war.

Ein dicker Schmuser für Dich und noch einen weiteren von meiner Schwester Iris....


Alles, alles Liebe

Gaby
Marina Ziegler schrieb am 13. September 2004 um 12:29
Hallo liebe Gila,

ein Tag ist vergangen, seit ich das traumhafte Seminar in Oberorke besuchte. Es hat mir wieder bestätigt, daß Deine Seminare, liebe Gila, ein Geschenk des Himmels sind. Und Du der Engel bist der uns alles aus Liebe vermittelt. Du hast mich wieder viel gelehrt und mir für meinen Weg viel Kraft gegeben. Dafür danke ich Dir von ganzen Herzen mit einen dicken 😡

Auch möchte ich der ganzen Gruppe danken. Alle, ohne Ausnahme, waren ein Geschenk Gottes und ich wünsche jedem, daß sie ihren Weg mit viel Kraft und Liebe gehen werden.
Alex schrieb am 13. September 2004 um 10:52
Liebe Gila,

vielen Dank für dieses wunderschöne Wochenende! Das war Energie pur und ich bin wirklich dankbar, für diese Erfahrung !!

Ich habe noch nie so viele tolle Meschen kennen gelernt !!! Hoffentlich sehen wir uns alle im nächsten Jahr wieder.

Alex (*_*)
Martina Bee schrieb am 13. September 2004 um 10:40
Liebe Gila,

gestern Nachmittag bin ich vom Selbsterfahrungsseminar zurückgekehrt und habe dort einen ordentlichen Energiekick erhalten. Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich dir wieder begegnen und so viel von dir lernen durfte. Und ich bin sehr glücklich darüber, dass ich auch in diesem Seminar so viele großartige Menschen kennengelernt habe. Die künftigen Herausforderungen mögen schon irgendwo auf mich warten, ich sehe ihnen jetzt gelassen entgegen.

Hoffentlich klappt es mit dem Wiedersehen im nächsten Jahr!

Ganz, ganz herzlichen Dank für alles.

Liebe Grüße sendet dir Martina (alias Schneewittchen)
O-|-`
Helga schrieb am 12. September 2004 um 14:00
Öffne dein Herz
die Augen

wecke deine Sinne
die Neugier
die Lust

auf das Leben
den neuen Tag

geh' selbstbewusst
und sicher
deinen Weg

freue dich
einzigartig zu sein
einen Weg zu gehen
der dir ganz allein gehört

`*_*`O-|-` für alle Sonnenkinder dieser Seite ;-):-)
Liebe grüße,
Helga
Claudia Weber schrieb am 10. September 2004 um 17:43
liebe Gila, liebe Leser/innen dieses Gästebuches,

es ist immer wieder wohltuend einfach nur mal die Einträge in diesem so liebevoll geschriebenen und gestalteten Gästebuch zu lesen. Alleine dies gibt eine ganz wunderbare Kraft.
Ich glaube die Energien arbeiten bereits hier. Unter Menschen, die sich noch gar nicht kennen. Oder durch das Lesen deiner Bücher. Ich kenne sie ja nun alle und dennoch hole ich das Eine oder andere immer wieder heraus. Es bringt mir neue Impulse und ich schlage irgendeine Seite auf. Und: es ist immer wieder die Seite, die mir gerade weiterhilft. Die Worte, die mir gut tun.

Die Situationen, die auf mich zukommen, die da sind, all das nehme ich zwischenzeitlich als Aufgaben in meinem Leben an, an welchen ich wachsen kann.
Würden sie nicht da sein, wo würde ich hinsehen. Auch ich bin mittlerweile davon überzeugt, das wir Erdenwesen nicht mit Situationen - und wenn sie noch so schwer erscheinen und aussichtslos - konfrontiert würden, wenn wir sie nicht meistern könnten und würden.
Das es geht, habe ich durch die Teilnahme an deinen Seminaren erfahren, liebe Gila. Und ich freue mich schier wie ein kleines Kind, auf das nächste.
Meine Affis helfen mir so prima, seit ich sie täglich spreche und /oder schreibe. Es fügt sich alles zum Guten. Und im Harmonieseminar wünsche ich mir, meinen inneren Frieden mit meinem inneren Kind und all den Wunden der Vergangenheit zu finden. Und dafür arbeite ich sehr gerne mit.

Eine gute Zeit an alle Leser/innen. Ganz herzlich an dich, liebe Gila und an Götz mit einem warmen Schmuser - und an das suuuuper nette CMP Team mO-|-`, Eure Claudia O-|-`(*_*)
Iris schrieb am 9. September 2004 um 20:37
Hallo liebe Gila und alle anderen Leser!
Ich habe vor kurzem "Nicht heulen Husky" und "Mutter Erde trage mich..." gelesen und bin hin und weg vor Freude und Glück, daß ich diese Bücher gefunden habe. Ich habe auch ein ziemlich chaotisches Leben hinter mir mit 3 Ehen, 17 Umzügen, ungefähr genauso vielen Jobs und noch einigen anderen Eskapaden. Bin aber noch keine 80, gerade mal 38 :-D. Bei mir ging es auch immer weiter, nur leider habe ich damals nicht so positiv gedacht wie Du, Gila. Trotzdem ging es immer wieder bergauf. Beim Lesen Deiner Bücher kam mir zum ersten Mal der Gedanke, daß ich tief im Innern wohl doch dem Leben vertraue, daß ich immer nur gedacht habe, wenn ich mich in Situationen befinde, die schlecht sind, muß es mir auch schlecht gehen (vielleicht, weil das in unserer Gesellschaft so verbreitet ist). Aber gepredigt habe ich immer zu anderen "Geht nicht gibt's nicht" oder "Jede Niederlag ist auch die Chance für einen Neuanfang" etc.! Momentan befinden mein Mann und ich uns auch in einer nicht so tollen Situation: Ich bin arbeitslos ohne Bezüge, seine Firma ist zur Zeit zahlungsunfähig, nichts gespartes mehr. Aber komisch, mir geht's gut und ich habe null Angst vor der Zukunft! Mein Mann sagt dazu "Ich verstehe nicht, daß Du das noch so locker sehen kannst." Ich bin sicher, daß ich bald auf eine ganz bestimmte Bewerbung eine positive Antwort bekomme und daß auch alles andere, was gerade bescheiden ist, bergauf geht. Keine Ahnung, woher ich diesen ganzen Optimismus nehme. Danke Gila, wenn ich durch Deine Bücher ein Stück weit mehr zu mir selber gekommen bin. Aber ich hoffe doch auch, daß ich ein bißchen alleine geschafft habe im Laufe der Jahre! Als nächstes werde ich "....gib uns Herzen, die verstehen" lesen. Ich freu mich schon drauf. Und darauf, daß ich hoffentlich mal an einem Seminar teilnehmen kann! Gerne würde ich Menschen finden, die genauso denken, mit denen man sich austauschen kann. Ich freue mich auf Euch!

Ganz viel Liebe für Euch alle
Iris O-|-`
Jutta Garcia schrieb am 8. September 2004 um 10:47
Liebe Gila van Delden,
auf ihr Buch "..nicht heulen, Husky" bin ich nur durch Zufall (?)
gestoßen, weil ich ein großer Hunde-Fan bin. Als ich dann gemerkt habe, daß es hauptsächlich gar nicht um Hunde geht, hatte mich der Inhalt so gepackt, daß ich nicht mehr damit aufhören konnte. Direkt im Anschluß daran habe ich dann "Mutter Erde trage mich" gelesen und bin vollkommen fasziniert. Ihre Bücher haben mich sehr nachdenklich gemacht, denn bisher haben wir (meine Familie und ich) immer gedacht, wir wären vom Pech verfolgt (Arbeitslosigkeit, Krankheit, finanz. Probleme usw.). Jetzt denke ich, daß wir das vielleicht durch unsere negative Erwartungshaltung selbst verursacht haben. Gerne würde ich einmal an einem ihrer Seminare teilnehmen, aber leider ist mir das z. Zt. finanziell nicht möglich. Ich hoffe, nein: ICH WEISS; das sich das in Kürze andert. Sie sehen, ich habe schon angefangen, positiv zu denken. Ich danken Ihnen von `*_*`
Ihre Jutta Garcia
zdenka mrla schrieb am 6. September 2004 um 7:26
Liebe Gila,

ich lese gerade "Mutter Erde, trage mich" und bin fast schon durch. Dein Buch inspiriert mich sehr und gibt mir ganz viel Ansporn, die Gesetze des Unterbewußtseins wieder voll und ganz zu achten und in mein Leben zu integrieren.
Auch ich habe fast alle Bücher von Dr. Murphy gelesen und war vollkommen fasziniert davon, dachte immer wieder: Ja, das ist es, das ist die Wahrheit. Und deshalb hat es mich berührt, daß du ihn so oft in deinem Buch erwähnt hast.
Ich finde, daß du Murphy's Ausführungen noch erweitert und etwas deutlicher gemacht hast! Du erwähnst immer wieder, wie wichtig es ist, daß man seine Wünsche ganz exakt formuliert und dabei keine Details außer Acht läßt - das finde ich auch immens wichtig. Die Beispiele aus deinen eigenen Erfahrungen sind wirklich treffend und des öfteren köstlich und amüsant!
Insgesamt finde ich deinen Schreibstil sehr erfrischend, unterhaltsam und manchmal wirklich zum Kugeln (vor Lachen). Ganz besonders hat es mir die Stelle mit der erschreckenden Erkenntnis deiner überflüssigen Pfunde vor der ersten Nacht mit Walter angetan (S. 271 - 273). Ich bin selbst mollig und konnte mich deshalb wirklich gut in dich hineinversetzen. Glaub mir, ich habe Tränen gelacht und mußte das Ganze noch ein paar Mal lesen. Ich denke, ich werde die Seiten kopieren und sie allen molligen und mit Minderwertigkeitskomplexen behafteten Bekannten geben, damit sie mutig werden.
Aber, wie ich auf den Fotos der Website erkennen kann, hast du den "weichen Wäschesack" erfolgreich abgelegt und das hat mich dazu angetrieben jetzt das gleiche zu tun. Ich werde mir noch heute eine entsprechende Affirmation zurechtlegen.
Vielen Dank noch einmal für dein tolles Buch und ich hoffe, daß ich die Gelegenheit haben werde, dich einmal persönlich kennenzulernen (viell. bei einem Seminar).

Alles Liebe

Zdenka
zdenka mrla schrieb am 6. September 2004 um 7:26
Liebe Gila,

ich lese gerade "Mutter Erde, trage mich" und bin fast schon durch. Dein Buch inspiriert mich sehr und gibt mir ganz viel Ansporn, die Gesetze des Unterbewußtseins wieder voll und ganz zu achten und in mein Leben zu integrieren.
Auch ich habe fast alle Bücher von Dr. Murphy gelesen und war vollkommen fasziniert davon, dachte immer wieder: Ja, das ist es, das ist die Wahrheit. Und deshalb hat es mich berührt, daß du ihn so oft in deinem Buch erwähnt hast.
Ich finde, daß du Murphy's Ausführungen noch erweitert und etwas deutlicher gemacht hast! Du erwähnst immer wieder, wie wichtig es ist, daß man seine Wünsche ganz exakt formuliert und dabei keine Details außer Acht läßt - das finde ich auch immens wichtig. Die Beispiele aus deinen eigenen Erfahrungen sind wirklich treffend und des öfteren köstlich und amüsant!
Insgesamt finde ich deinen Schreibstil sehr erfrischend, unterhaltsam und manchmal wirklich zum Kugeln (vor Lachen). Ganz besonders hat es mir die Stelle mit der erschreckenden Erkenntnis deiner überflüssigen Pfunde vor der ersten Nacht mit Walter angetan (S. 271 - 273). Ich bin selbst mollig und konnte mich deshalb wirklich gut in dich hineinversetzen. Glaub mir, ich habe Tränen gelacht und mußte das Ganze noch ein paar Mal lesen. Ich denke, ich werde die Seiten kopieren und sie allen molligen und mit Minderwertigkeitskomplexen behafteten Bekannten geben, damit sie mutig werden.
Aber, wie ich auf den Fotos der Website erkennen kann, hast du den "weichen Wäschesack" erfolgreich abgelegt und das hat mich dazu angetrieben jetzt das gleiche zu tun. Ich werde mir noch heute eine entsprechende Affirmation zurechtlegen.
Vielen Dank noch einmal für dein tolles Buch und ich hoffe, daß ich die Gelegenheit haben werde, dich einmal persönlich kennenzulernen (viell. bei einem Seminar).

Alles Liebe

Zdenka
Administrator-Antwort:
Liebe Zdenka

auch ich habe mich gekugelt vor Lachen bei Deinen Worten...

Alles Liebe

Gila van Delden
Andrea Fasch schrieb am 28. August 2004 um 21:23
Hallo liebes Team!
In einer wieder einmal sehr chaotischen Zeit bin ich durch eine liebe Freundin auf die Bücher "Nicht heulen Husky" (schon verschlungen) sowie auf "Mutter Erde trage mich"(auch schon halb durch) aufmerksam geworden und beide haben mir sehr viel Kraft gegeben. Daher hat sich in mir mittlerweile auch der Wunsch entfaltet, einmal ein Seminar besuchen zu können (und da ich langsam an meine Gedanken glaube, wird es auch eintreffen).
Ich freue mich schon, Euch kennenzulernen.
Danke für soviele positive Anregungen, wie man das Leben
meistern kann.
Ganz liebe Grüße aus Vorarlberg
Andrea(*_*)
Ruth Maria schrieb am 24. August 2004 um 0:32
Liebe Gila ich glaube es ist jetzt wirklich dringend nötig das ich dich besuche um weiterleben zu können. Irgend etwas läuft bei mir nicht im Gleichklang und ich verzweifle immer mehr. Ich hoffe bald die angeforderten Unterlagen zu erhalten und hoffe das etwas bei mir in der Nähe und erschwingliches dabei ist.
Ich denke sehr sehr viel an Dich denn ich lebe von der Kraft deiner Bücher die ich ja Dank Renate und Otto alle habe.
In Großer Hoffnung sei lieb gegrüßt von
Ruth Maria(*_*)
Renate Thiele schrieb am 9. August 2004 um 14:16
Hallo,liebe Gila,

im Juli erhielt ich die neuen Semimartermine.
Der Begleitbrief ist so lieb geschrieben - es ist,als kennen wir uns schon persönlich.
Leider wird es mit dem Kennenlernen noch etwas dauern. Sehr gern würde ich an einem Seminar teilnehmen,zumal Baden-Baden in meiner unmittelbaren Nachbarschaft ist.
Aber leider bin ich im Moment arbeitslos und wenn man 53 Jahre alt ist, sieht es nicht so gut aus. Ich muß nun erst einmal sehen, wie es im nächsten Jahr weitergeht.
Ich werde aber trotzdem nicht den Mut verliehren-immer wenn mir Zweifel kommen, lese ich in Ihren Büchern.
Es ist wundervoll, dass es so liebe und herzliche Menschen wie Sie gibt.
Es grüßt Sie und allen anderen lieben Leser dieses Gästebuches
Rena (*_*)
Angela schrieb am 8. August 2004 um 19:20
Liebe Gila van Delden!!

In diesen Ferien bin ich zufällig in einem Buchladen auf Ihr Buch "Nicht heulen, Husky" gestossen und es es regelrecht verschlungen.Auch Ihr Buch "Mutter Erde, trage mich" habe ich heute fertiggelesen!Habe auch schon begonnen von Ihrer positiven Einstellung zu provitieren!!

Alles Liebe`*_*`

Angela(13) aus Rotkreuz (Schweiz ZG)
pascale schrieb am 7. August 2004 um 10:55
hallo ihr lieben, hallo HELGA,
du hast recht im universum gibt es kein alter...danke für deine lieben worte...wünsche euch ein sonniges wochenende, puuhhhh...die temperaturen geben ihr bestes...und für euch ein schöner satz auf französisch...on voit seulement averc le coeur, l´essentiel est invisible pour les yeuxs....man sieht nur mit dem herzen gut, das WESENTLICHE ist für die augen unsichtbar O-|-``*_*`
Helga schrieb am 5. August 2004 um 9:27
Hallo ihr Sonnenkinder,

habe das bedrüfnis euch mal alle zu knuddeln O-|-`

`*_*``*_*``*_*` grüße und viel Licht und Liebe wünsche ich euch allen !!!
Helga
sonja schrieb am 31. Juli 2004 um 21:18
Hallöchen!

Ich habe gerade erst angefangen das Buch zu lesen - ich bin begeistert! Man kann davon irre viel für sich selbst mitnehmen...klasse!
Ich würde mich sehr für die Seminare interessieren,komme allerdings aus Vorarlberg ( liegt in Österreich! );-) - dort werden aber wohl aller Wahrscheinlichkeit nach, keine statt finden - oder?? Liebe Grüße, Sonja
Frick Irmgard schrieb am 30. Juli 2004 um 13:13
Liebe Gila, lieber Götz

Es ist jetzt schon einen Monat her daß ich beim Seminar in St. Gerold war und ich habe immer noch das Gefühl ich bin gedopt. Es war einfach wunderbar mit so vielen, zuerst fremden Menschen, zusammen zu sein. Daß man sich bereits nach ein paar Stunden so wohl und geborgen fühlen konnte in unserer Gruppe war für mich erstaunlich.Liebe Gila, lieber Götz mit eurer Ausstrahlung und eurer Liebe ist euch das gelungen. Ich danke euch von Herzen und sende allen liebe Grüße
Irmgard aus Frastanz
Veronika schrieb am 27. Juli 2004 um 13:02
Hallo Gila van Delden und ihr Contry-Team,

vor einiger Zeit hat mich ein sehr lieber Mensch auf ihre Bücher aufmerksam gemacht. Da ich schon L. Hay gelesen habe und meinen ersten Erfahrungen mit der Macht der Gedanken bewust erlebt habe, fand ich schnell einen Zugang zu dem was sie uns Lesern mit auf den Weg geben wollen.
"Vertraue deinem Leben."
Die Zeit die ich früher mit jammern verbraten habe, brauche ich jetzt zum Lesen, Meditation oder ich nehm mir Zeit für Besuche usw. Was ich ganz wichtig finde, ist der Gedankenaustausch mit Menschen die die gleiche Wellenlänge haben. Es kommen dann oft sehr positive Ergebnisse zustande, die mir schon sehr geholfen haben.
Und was wissen wir aus Gilas Büchern und Erfahrung:

Wenn ich diese Menschen suche, suchen sie mich auch.
Ist doch klar !!



😉 Veronika
Maike schrieb am 21. Juli 2004 um 12:06
Hallo Gila, hallo liebe Leser:-)

Vielen Lieben Dank für die liebe Antwort auf meinen Brief. Ich habe mich wahnsinnig gefreut.

Auch einen lieben dank an die Leser meiner Zeilen und an die , die mir alles Gute wünschen.


Danke, Maike

P.s: ich bin auch "erst" 24 🙂
bärbel schrieb am 20. Juli 2004 um 13:34
Liebe gilla, es hat lange gedauert bis ich mich endlich hingesetzt habe und geschrieben habe.

Eine sehr gute freundin hat mir in einer ganz schlimmen zeit dein buch,,mutter erde halte mich" empfohlen, was mir ein wenig geholfen hat. ich habe dann das buch"impulse zum glücklich sein" gelesen was mich wieder einwenig weiter gebracht hat.
Hoffentlich hast du zeit mir zu schreiben gruß bärbel
Helga schrieb am 19. Juli 2004 um 20:36
Hallo Pascale,

mir fällt da gerade was nettes ein, hat mir mal eine liebenswürdige ältere Frau gesagt.
Kind sagte sie, im Universum gibt es keine zeit und wo es keine Zeit gibt, da gibt es auch kein Alter :-x(*_*)(*_*)

Ganz liebe grüße an euch alle und ein dickes 😡
pascale schrieb am 17. Juli 2004 um 19:55
hallo ihr lieben:-)
würde sehr gerne in der nächsten zeit einmal an einem seminar teilnehmen...ich bin leistungssportlerin und erst 25. ich frage mich in welchem alter die seminarteilnehmer sind und ob ´sich dort jeder anmelden kann....euch allen viel kraft und liebe ...pascale (*_*)
pascale schrieb am 17. Juli 2004 um 19:55
hallo ihr lieben:-)
würde sehr gerne in der nächsten zeit einmal an einem seminar teilnehmen...ich bin leistungssportlerin und erst 25. ich frage mich in welchem alter die seminarteilnehmer sind und ob ´sich dort jeder anmelden kann....euch allen viel kraft und liebe ...pascale (*_*)
Administrator-Antwort:
Liebe Pascale,
wir haben gerade Ihren lieben Eintrag gelesen. Die Zielgruppe bei uns heißt "Mensch". Viele der Einträge, die Sie hier lesen, sind von Teilnehmern Ihres Alters geschrieben.
Aber es kommen auch gern Teilnehmer, die vom Lebensalter her gesehen etwas reifer sind. Unsere älteste Teilnehmein war 92 Jahre jung und war der Star in dem Seminar. Unsere jüngste Teilnehmerin war 12 Jahre jung.
Also - machen Sie sich keine Gedanken, rufen Sie uns an, dann übersenden wir Ihnen die neuesten Seminar-Infos bis Mitte 2005.

Ihnen auch viel Licht und Liebe !!!

Herzlichst
Ihr CMP-Team
Brigitte schrieb am 12. Juli 2004 um 12:19
Liebe Maike.
Unbekannterweise wünsche ich Dir und Deiner ganzen
Familie viel Licht und Kraft um diese schlimme Situation
gemeinsam zu leben.
Habe Mut! Viele Engelchen werden Dich tragen und um
und bei Dir sein.
Ganz liebe Grüße Brigitte
Maike schrieb am 12. Juli 2004 um 7:19
Hallo Gila,
ich habe " nicht heulen , husky" innerhalb von zwei Tagen gelesen, nein, ich habe es eigentlich "gefressen".Das zweite Buch " Mutter Erde trage mich"! Super Ihre Bücher, sie helfen mir unwahrscheinlich. Dieses Jahr ist eines der schrecklichsten jahre für mich und meine Familie, denn der Lebensgefährte meiner Mutter, mit dem sie sehr glücklich ist, hat am 01.06.2004 die Diagnose " Hirntumor" bekommen. Es ist ein sehr agressiver und tödlicher Tumor.Ihm habe ich die zwei Bücher zum lesen gegeben und er hat das erste auch schon ausgelesen.Ihm geht es wie mir , er "frisst" gierig ihre Bücher. Von Medizinscher Seite her ist nichts mehr zu machen, ausser Bestrahlung und Chemo zur Verlangsamung des Tumors.Wir versuchen es nun anders, durch positives Denken,das ist das einzigste,was uns bleibt.
Ich habe Ihnen vor ca. einer Woche einen 8-seitigen Brief geschrieben. Ich hoffe, er kam an.Ich hoffe ebenfalls auf eine Antwort, weiss aber, wie beschäftigt Sie sind.


Liebe grüße, Maike aus Ludwigsburg ( bei Stuttgart):^D
Maike schrieb am 12. Juli 2004 um 7:19
Hallo Gila,
ich habe " nicht heulen , husky" innerhalb von zwei Tagen gelesen, nein, ich habe es eigentlich "gefressen".Das zweite Buch " Mutter Erde trage mich"! Super Ihre Bücher, sie helfen mir unwahrscheinlich. Dieses Jahr ist eines der schrecklichsten jahre für mich und meine Familie, denn der Lebensgefährte meiner Mutter, mit dem sie sehr glücklich ist, hat am 01.06.2004 die Diagnose " Hirntumor" bekommen. Es ist ein sehr agressiver und tödlicher Tumor.Ihm habe ich die zwei Bücher zum lesen gegeben und er hat das erste auch schon ausgelesen.Ihm geht es wie mir , er "frisst" gierig ihre Bücher. Von Medizinscher Seite her ist nichts mehr zu machen, ausser Bestrahlung und Chemo zur Verlangsamung des Tumors.Wir versuchen es nun anders, durch positives Denken,das ist das einzigste,was uns bleibt.
Ich habe Ihnen vor ca. einer Woche einen 8-seitigen Brief geschrieben. Ich hoffe, er kam an.Ich hoffe ebenfalls auf eine Antwort, weiss aber, wie beschäftigt Sie sind.


Liebe grüße, Maike aus Ludwigsburg ( bei Stuttgart):^D
Administrator-Antwort:
Liebe Maike,
ganz herzlichen Danke für Ihren langen Brief, Ihre Email und Ihren Gästebuch-Eintrag. Gila van Delden hat Ihren Brief bereits beantwortet. Er müsste heute bei Ihnen ankommen.

Wir wünschen Ihnen allen viel Kraft
herzlichst
Ihr CMP-Team
Sandra schrieb am 10. Juli 2004 um 16:19
Firmenseminar unserer Firma im Mai 2002

Liebe Gila van Delden,

wir sind endlich in unser wunderschönes umgebautes Fachwerkhaus gezogen! Fast zwei Jahre voller Anstrengung und Streß, Hoffen und Bangen aber auch Vorfreude auf unser neues Zuhause sind jetzt vergangen und in den Momenten, in denen uns zum Aufgeben zumute war, haben wir Trost, Freude und Ansporn in Ihrem Seminar und Ihren Büchern gefunden. VIELEN DANK für die - gewissermaßen - "seelische" Unterstützung!

Ihre Sandra
Elisabeth Entfellner schrieb am 10. Juli 2004 um 9:31
Liebe Gila!

Ich habe soeben innerhalb weniger Tage dein Buch
"Mutter Erde, trage mich..."
gelesen. Und kann nur dazu sagen "ich bin begeistert!"
Ich kann deine Bücher nur weiter empfehlen, Natürlich habe ich mir schon die anderen Titel rausgeschrieben.

Ich schicke Euch viel Licht und Liebe und eine dicke Umarmung
liebe Grüße aus Österreich Elisabeth O-|-`
Ludger schrieb am 9. Juli 2004 um 15:55
Liebe Gila, liebe Leser dieser Zeilen,
ich möchte hier meiner Schwester danken, denn sie hat uns Deine ersten beiden Bücher im Mai 2004 geschenkt. 🙂
Wie du an dem Zeitraum siehst, habe ich sehr gierig diese beiden Bücher gelesen. Leider, oder Gott sei Dank, habe ich höchstens 10% von deinen Gedanken aufnehmen können, aber ich glaube es würde mich auch erst überfordern.
Ich werde den Gedanken: "Tu nur die Dinge, die Dir und den anderen Menschen einen Vorteil verschaffen" umsetzen. :-O
Ich glaube meine beziehung zum Leben hat seit heute eine neue Wende genommen. Ich werde diese Gedanken in meine Familie (Ehepaar mit 3 Mädchen, 14, 16, 19) eijnbringen.
Der gedanke "ich bin" "ich kann" und "Ich werde" hat mich fasziniert und über einige Situationen in meiner Verwandschaft anders denken lassen.

Nochmal Danke und 1000 positive Gedanken an Dich, Deine Seminarteilnehmer und meine Familie

Gruß Ludger:-D:-x:-x:-x
Bernadette Christ schrieb am 8. Juli 2004 um 18:50
Liebe Gila, habe gerade Dein Programm 05 bekommen und mir fest vorgenommen, zum SP Seminar am Edersee zu kommen. Es geht mir sehr gut und dazu haben Deine Seminare auch erheblich beigetragen. Ich denke oft und gerne an die gemeinsame Zeit zurück. Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute und Gottes Segen für Dein Wirken. Mit ganz lieben Grüßen, Bernadette. (*_*)
monika giesinger schrieb am 8. Juli 2004 um 6:52
liebe gila, lieber götz
Nochmals herzlichen Dank für all eure Bemühungen und Liebe die ihr an uns weitergegeben habt.Bin inzwischen wieder voll im Arbeitsstress, lasse mir dennoch nicht gleich die Laune verderben(so wie früher)! Halte manchesmal einige Minuten inne und erinnere mich an die zauberhafte Atmosphäre in unserem Seminar. Höre meine Meditations-CDs und freue mich, dass ich so viele, wirklich nette Menschen kennen lernen durfte! Mir geht es wie Luise, Franz und Petra, deren E-Mails ich gerade gelesen habe. Ihr Lieben,habe auch Sehnsucht nach euch!! Vielleicht können wir wirklich einmal ein Treffen organisieren.Wünsche euch allen, dass eure Affirmationen sich bald erfüllen und dass wir uns nicht vergessen. Ganz viele:-x eure Moni
Petra schrieb am 7. Juli 2004 um 9:52
Liebe Gila,

ich möchte Dir nochmals Danke sagen für das wunderbare Seminar in Oberorke.

Die Erfahrung, die ich bei diesem Seminar machen durfte, war
wieder einzigartig. Es war anders als das letzte. Ich ver-
gleiche es so, das Selbsterfahrungsseminar war reine pure
Liebe, man schwebte auf Wolke sieben und wollte nicht mehr
loslassen. Wenn ich es aber vom körperlichen aus sehe, bzw.
von der Ausdehnung des Energiefeldes, waren die Partien
Kopf bis zum Bauchnabel betroffen. Und das schöne Gefühl
ebbte irgendwann nach ein paar Wochen ab.

Bei diesem Spirituellen Seminar aber, ging es tiefer, viel tiefer, hier machte ich die ganzheitliche Erfahrung, das war nicht nur
pure Liebe, die setzte erst später ein, sondern Reinigung,
Klarheit, Bewusstsein. Ich spüre eine wachsende Energie
die aus dem Wurzelchakra ausgeht, langsam ganz langsam treten hier die Veränderungen ein, wird Platz geschaffen
für das Neue, was auch tatsächlich zu einem gehört. Dieses
Gefühl ist diesmal noch viel viel intensiver. Das Energiefeld beherrscht den ganzen Körper. Ich glaube, dass dieses
das Bleibende ist.

Mit Deiner CD Chakrenreinigung werden mir jetzt
auch andere Möglichkeiten gegeben, bewusster an mir selbst
zu arbeiten. Auch die Menschen, die ich in diesem Seminar
traf, waren anders, intensiver. Ich habe ein paar sehr gute Beziehungen aufgebaut und werde diese auch pflegen.

Auch bezüglich meines Engagement für die behinderten Kinder tut sich einiges. Da habe ich die Ina an meiner Seite, die mich auch zu gewissen Leuten führt, die gern eine Investition für sozialgebundene Zwecke tätigen möchten.

So liebe Gila, dass war erst einmal das Wesentliche.
Ich wünsche Dir, Götz und Deinen Kindern einen schönen
erholsamen Urlaub bei Deinen beiden großen Söhnen in USA und Kanada, kommt alle gesund zurück.

Mit ganz lieben Grüssen
Petra
Helga schrieb am 6. Juli 2004 um 15:37
Einfach nur mal so 😀 weil ich gerade so lieb an euch
denke O-|-`

Schutzengel
Ein Englein kam vom Himmelszelt,
dich zu beschützen, auf die Welt.
Ist es für dich auch nicht zu sehn,
wird's doch an deiner Seite gehn.
Als du einst kamst auf diese Welt,
da wurde es dir zugesellt.
Und als du tatst den ersten Schritt,
ging´s treu an deiner Seite mit.
Am Tage gibt es auf dich acht
bei Nacht bewacht es deinen Schlaf.
Machst du´s ihm auch nicht immer leicht
es doch in deiner Nähe bleibt.
Drum denke auch einmal daran,
wie du dem Englein helfen kannst.
Gib selbst ein wenig auf dich acht
damit du es ihm leichter machst.

(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)

Licht, Liebe und ganz viele :-x:-x:-x:-x:-x:-x:-x schick ich euch...
Helga
Petra Steurer schrieb am 6. Juli 2004 um 7:22
Liebe Gila, Lieber Götz

Ich möchte Euch für die wunderschönen 4 Seminartage in St. Gerold danken.
In diesen Tagen habe ich soviel positive Energie :^D, Liebe (*_*) und Mitgefühl 😡 gespührt, wie selten zuvor in meinem Leben.
Ich bin am Sonntagmorgen mit zweierlei Gefühlen zum Seminar gefahren. Ich hatte das Gefühl die Welt ist strahlender und noch schöner geworden. Aber ich habe auch Wehmut gespührt. Wehmut darüber, dass ich mich von 29 liebgewonnenen Freunden trennen muss. Ich möchte allen danken, für die tiefen Gespräche die mich weitergebracht haben, für die Liebe die mich getragen hat und für die vielen Schmuser O-|-` die ich bekommen habe. Aber das Beste ist, dass die Gefühle nachhaltig sind und ich mich immer an die schönen und liebevollen Tage zurückerinnern kann.
Ich hab euch alle LIEB und sende euch hiermit 1000 Schmuser. O-|-`
Petra
Christiane schrieb am 5. Juli 2004 um 21:20
Liebe Gila !
Durch Zufall des Himmels fiel mir dein Buch "Mutter, Erde..trage mich" in die Haende. Noch nie hab ich so schnell ein Buch in diesem Umfang gelesen.

Mich hat es nicht nur inspiriert, sondern auch meine positiven Gedankengaenge u. Froehlichk. widergegeben. Ich kann deine Worte, Saetze also nur bestaetigen.
Gern wuerde ich einige Gedanken genauer zu erfahren...
Hoffe das es mir moeglich ist bald an einem Seminar bei euch zu sein....
Gruesse aus Sachsen, Christiane
Luise schrieb am 5. Juli 2004 um 19:06
Liebe Gila, lieber Götz,
liebe TeilnehmerInnen am Seminar in St.Gerold,
es ist erst 1 Tag vorbei und schon vermisse ich Euch alle so sehr. Das Seminar war wie - 4 Tage in einem Bad von Liebe, Herzlichkeit, Wärme und Akzeptanz zu baden. Ich habe mich so wunderbar wohl und geborgen gefühlt. Ich nehme alle diese mir geschenkte Liebe mit mir und gebe sie an andere weiter. Es wäre so schön, wenn ich den "Gila-Virus" weiterverbreiten könnte. Die Welt wäre dann wunderschön. Ich jedenfalls gebe mein bestes, diesen Virus weiterzugeben. O-|-`
Ihr seid alle in meinem (*_*) und ich sende Euch allen ganz viele O-|-` und :-x.
Ich liebe Euch alle!!!!!
Luise (*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)
Franz Fontain schrieb am 5. Juli 2004 um 9:37
Liebe Gila,lieber Götz(*_*)

Es war wunderschön bei Euch im Selbsterfahrungseminar in St. Gerold Österreich vom 01.07.04 bis 04-07.04 dabei zu sein.
von Franz
(*_*)(*_*)
Hiermit grüsse ich alle unsere lieben wundervollen Menschen von ganzem Herzen und mit aller Liebe die ich Euch über diesen Weg sende.
(*_*)(*_*)(*_*)
Es war so schön, erleben zu dürfen wie von sanfter Zeit getragen wir uns immer näher und näher kamen, obwoh aus verschiedenen Länder und Regionen.
Alle Teilnehmer sowie auch Götz durfte ich das erstemal kennenlernen.
Aus deinem Geistigen und Spirituellen Wissen und der liebe Gottes, hast Du liebe Gila aus diesen wunderbaren Menschen das hervorgebracht was überhaupt das Grösste ist, nähmlich die Liebe:-x
Nichts auf der Welt kann der Liebe standhalten bis an die Grenzen des Universums. Du hast aus Menschen verschiedenster Mentalitäten das Wunder vollbracht einen Ring der Liebe zu machen.
Ich glaube und das meine ich mit Glaube.
So liebe ich unsere Teilnehmer und weiss jetzt was liebe wirklich ist.
nun möchte ich allen unseren Teilnehmer, Dir liebe Gila und Götz meine wunderbare Energie aus St. Gerold senden.
Auf ein wunderschönes Wiedersehen.


In Liebe Franz

(*_*)
Ellen schrieb am 30. Juni 2004 um 14:12
`*_*``*_*``*_*` Namaste`, ihr wunderbaren Menschen. mit denen ich eine eindrucksvolle Zeit verbringen durfe.O-|-`
(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)
Wir sind nie allein:
Der Meister und sein Schüler schauten von Himmel auf die Erde hinab, auf all die Wege, die der Schüler wärend seines Lebens gegangen war. Und der Schüler Betrachtet den Weg und sagt:" Ich sehe Stellen, wo wir zusammen gegangen sind, und da gibt es zwei Fußspuren, und es war wunderbar dort.
Und dann gibt es Stellen, wo nur eine Spur verläuft, und das waren Zeiten großer Schwierigkeiten für mich,da ich mich so allein fühlte. WO warst du, als ich dich brauchte?:-O:-(:-O:-(
Und der Meister wendete sich seinem Schüler zu und sagte: "Das war, ALS ICH DICH TRUG!"(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)
Viel Licht und LiebeO-|-`:-x(*_*) eure E.(*_*):-xO-|-`:-);-):-)
Iris schrieb am 30. Juni 2004 um 11:23
Liebe Gilla,

ich danke Dir,Götz und allen Teilnehmern vom Spirituellen - Seminar in Oberorke,den ich habe viel gelernt und kenne jetzt meinen Weg und werde Ihn auch gehen. Einen ganz lieben O-|-` dafür.
Vor lauter Begeisterung habe ich vielen Leuten von Deinen Seminaren erzählt und ihnen Info-Material gegeben, einige von ihnen möchten bald an den Seminaren teilnehmen.

Maggy und ich hatten in Breidenbach eine Autopanne,mein Mann ist mit seiem Freund innerhalb von zwei Stunden bei uns gewesen um uns zu helfen.Siehst Du Gilla, dass war das was der Kartenleger Maggy vorausgesagt hatte. Aber alles hat seinen Grund, denn so hatten wir Zeit bei einem Eisbecher das Seminar nochmal revue passieren zu lassen. Was lernen wir daraus? Negatives kann man positiv transformieren.
Alles ist gut:-x,:^D

Ich segne alle die auf dem Seminar waren(*_*)(*_*)(*_*)
(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)

Bis zum nächsten Seminar.

In Liebe
Eure Iris
Marita schrieb am 29. Juni 2004 um 19:17
Liebe Gila, lieber Götz und alle lieben Seelen aus Oberorke!(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*) Ich denke viel an Euch und vermisse die schönen und liebevollen gemeinsamen Stunden, die ich mit Euch verbringen durfte! An dieser Stelle nochmals 1000 Dank an alle! Ich denke oft an Euch!
Liebe Gila auch an Dich nochmals meinen `*_*`lichsten Dank für Deine Wärme, Deinen Trost und das schöne Seminar! Zuhause, das hat so geklappt, wie Du es mir vorgeschlagen hast - es war verblüffend! Ich habe viel gelernt und verstanden. Vielleicht kannst Du mir bei Gelegenheit einmal die Mantras benennen, die wir gesungen haben. Ich würde mich riesig freuen!
Viele liebe Grüße Marita
Sabine schrieb am 29. Juni 2004 um 17:20
Liebe Gila,

seit dem Seminar in Sasbachwalden sind nun schon 3 Wochen vergangen und der Alltag hat mich wieder. Viele Gedanken sind mir seitdem durch den Kopf gegangen. Einige Dinge, die mir erst jetzt auffallen, sind mir gar nicht in den Sinn gekommen während des Seminars. Aber es kommt sicher alles zu seiner Zeit.

Was mich total beeindruckt hat, war die große Liebe und Annahme, die ich gespürt habe. Es ist einfach nur schön gewesen, diese Liebe und vielen herzlichen Schmuser zu spuren. mussen. 🙂

Liebe Gila, du bist wirklich ein beeindruckender herzlicher liebevoller Mensch. Es ist schön, dich kennengelernt zu haben.

Es grüßt dich ganz doll mit einem Schmuser

Sabine
Brigitte schrieb am 29. Juni 2004 um 11:52
Liebe Gila
und alle lieben Engel vom Seminar aus Oberorke.
(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)
Ihr fehlt mir Alle so sehr und ich danke Euch für alle Liebe, Wärme und so viel Nähe.
Das Seminar hat mir so viel gegeben und wir werden uns
ganz bestimmt wiedersehen.
Ich umarme Euch AlleO-|-`O-|-`O-|-`
Viele, viele Schmuser
Eure Brigitte
Berit schrieb am 28. Juni 2004 um 19:32
Liebe Gila!

Vielen lieben Dank für die wunderschönen emotionalen und spirituellen Tage – sie waren bisher die intensivsten und schönsten in meinem Leben gewesen.

Ich war 1 ½ Kilo leichter, als ich zu Hause auf die Waage gestiegen bin. Klasse oder?

Es ist ein tolles Gefühl, so viel Liebe und Geborgenheit zu spüren, los zu lassen, sich zu öffnen und zu vertrauen!

Mein Herz ist mit sehr viel Licht und Liebe gefüllt!

Vor allem meine Kinder haben dies gespürt, als ich nach diesem für sie soooo langem Wochenende wieder nach Hause kam. Sie haben mich sehnsüchtig erwartet, in den Arm genommen und mich mit einer Feder und einer Rose beschenkt.

Ich weiß nun, dass ich auf dem richtigen Weg bin und bin sehr neugierig und erwartungsvoll auf das, was kommen mag, denn „THE RIVER IS FLOWING“.

Ich danke von ganzem Herzen meinen Engeln aus der Gruppe, die mir in der kurzen Zeit sehr ans Herz gewachsen sind, und ich hoffe, dass wir uns wieder sehen werden, denn ich habe euch sehr sehr lieb gewonnen !!!!!

Für mich steht heute schon fest, dass ich weitere Seminare bei Gila besuche, denn sie sind einfach eine Bereicherung im Leben.

Ich wünsche dir, liebe Gila, viel Licht und Liebe und umarme dich ganz herzlich
Deine Berit aus Seligenthal
(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*);-)
Berit schrieb am 28. Juni 2004 um 19:32
Liebe Gila!

Vielen lieben Dank für die wunderschönen emotionalen und spirituellen Tage – sie waren bisher die intensivsten und schönsten in meinem Leben gewesen.

Ich war 1 ½ Kilo leichter, als ich zu Hause auf die Waage gestiegen bin. Klasse oder?

Es ist ein tolles Gefühl, so viel Liebe und Geborgenheit zu spüren, los zu lassen, sich zu öffnen und zu vertrauen!

Mein Herz ist mit sehr viel Licht und Liebe gefüllt!

Vor allem meine Kinder haben dies gespürt, als ich nach diesem für sie soooo langem Wochenende wieder nach Hause kam. Sie haben mich sehnsüchtig erwartet, in den Arm genommen und mich mit einer Feder und einer Rose beschenkt.

Ich weiß nun, dass ich auf dem richtigen Weg bin und bin sehr neugierig und erwartungsvoll auf das, was kommen mag, denn „THE RIVER IS FLOWING“.

Ich danke von ganzem Herzen meinen Engeln aus der Gruppe, die mir in der kurzen Zeit sehr ans Herz gewachsen sind, und ich hoffe, dass wir uns wieder sehen werden, denn ich habe euch sehr sehr lieb gewonnen !!!!!

Für mich steht heute schon fest, dass ich weitere Seminare bei Gila besuche, denn sie sind einfach eine Bereicherung im Leben.

Ich wünsche dir, liebe Gila, viel Licht und Liebe und umarme dich ganz herzlich
Deine Berit aus Seligenthal
(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*)(*_*);-)
Administrator-Antwort:
Hier schreibt Gila:

An alle meine Lieben, die Ihr so liebevolle Worte hier ins Gästebuch geschrieben habt - und auch Grüße in Gedanken an alle meine anderen Teilnehmer, egal ob sie diese Zeilen lesen oder sie einfach spüren.
In den vergangenen Tagen - sowohl bei unserem Seminar jetzt in Oberorke als auch vor zwei Wochen in Sasbachwalden und auch bei einigen anderen Seminaren - ist mir die Liebe meiner Gruppe zueinander dadurch ganz besonders bewusst geworden, dass Ihr angeboten habt, die Hotelkosten für einen anderen Teilnehmer finanziell zu tragen.

Bei allen, die dieses in der Vergangenheit als Geste der Liebe ebenfalls getan haben, möchte ich mich auch aus tiefstem Herzen bedanken.

Ihr habt Euch gut gefühlt bei dem Gedanken, einem anderen Teilnehmer, den Ihr noch gar nicht kennt, etwas Gutes zu tun - und derjenige, dem es gut tut, ist oft überwältigt vor Freude, wenn ich dieses Angebot an ihn weitergeben darf.
Ganz besonderen Dank auch an die Teilnehmer, die mir im Stillen Geld gesandt oder übergeben haben für diese Möglichkeiten.
Leben heißt lieben ....

Danke für Eure Liebe - danke für den Segen und das Fließen dieser wunderbaren Energie.

Einen ganz lieben Schmuser für Euch alle.

In Liebe
Gila